Rechnungswesen

  • Eingangsrechnungsbearbeitung

    IT – gestützte Eingangsrechnungsbearbeitung einschl. Rechnungsprüfung mit elektronischem Rückgriff auf Bestell- und Liefereingangsdaten aus dem Funktionsbereich Beschaffung – automatische Weiterleitung der geprüften Rechnungsdaten an das Haushaltsmanagement - Unterstützung des elektronischen Rechnungsverkehrs (X - Rechnung) zwischen Lieferanten und Kunden.

  • Haushaltsmanagementsystem

    Behördeneigener Buchungsrahmen – Finanzmittelverwaltung – Finanzmitteldisposition (u.a. Festlegungen, Verpflichtungsermächtigungen sowie interne Finanzmittelverteilung) – Darstellung der Ein – und Auszahlungsströme der Behörde – wahlweise off- (Kassenformulare) und online (F15Z) – Schnittstellen zum zentralen Kassenwesen des Bundes – arbeitstäglicher Statusabgleich des Zentralen Haushaltswesens und des Behördenhaushalts - konform mit den Bestimmungen über die Mindestanforderungen für den Einsatz automatisierter Verfahren im Haushalts-,Kassen- und Rechnungswesen des Bundes (BestMaVB-HKR).

  • Schnittstelle zur Zentralen Rechnungseingangsplattform des Bundes (ZRE)

    Mit dieser Schnittstelle können Behörden elektronische Rechnungen aus der Zentralen Rechnungsplattform des Bundes (ZRE) für Ihre Leitweg - ID abrufen und elektronisch weiterverarbeiten. Ein Berechtigungskonzept wird dabei unterstützt. Ist auch als Stand - Alone - Lösung einsetzbar.

  • Allgemeines

    Der Funktionsbereich Rechnungswesen verfügt in allen hier aufgeführten Aufgabenbereichen über ein detailliertes Standardberichtswesen, eine Terminplanungs- und Wiedervorlagenfunktion, sowie eine Vorgangsdokumentation.

    Außerdem bietet der Funktionsbereich die Möglichkeit zu einem Vorgang elektronische Dokumente (wie z.B. zahlungsbegründende Unterlagen) in einer Dokumentenablage abzulegen. Dort können sie bei Bearbeitung des Vorganges jederzeit eingesehen werden.

  • Optionale Funktionen

  • Optionale Funktionen erweitern den Umfang des Funktionsbereiches Rechnung um zusätzliche sinnvolle Aufgabenbereiche. Sie sind aber für den Einsatz des Funktionsbereiches nicht zwingend notwendig.


    Drittmittelverwaltung

    Sonderbuchhaltung für Drittmittelprojekte – Datenschnittstellen zum Einkauf aus dem Funktionsbereich Beschaffung und zum Haushaltsmanagement – projektbezogene Finanzplanung mit Soll/Ist – Controlling – Projekt – Dokumentationssystem – Projektabrechnung. Auch als Stand - Alone - Lösung einsetzbar.

  • Abrechnungs- und Gebührensystem

    Leistungsabrechnungen der Behörde an Dritte: auf Gebührenbasis als Gebührenbescheid – leistungsspezifiziert auf Basis von Selbstkostensätzen als Kostenbescheide oder als Ausgangsrechnungen – Textbausteine sind verwaltbar, spezifische Formularbearbeitung und Ausgabespezifikationen möglich, Preisdateien führbar u.a. – automatische Datenweitergabe an Haushaltsmanagement. Auch als Stand - Alone - Lösung einsetzbar.

  • Leistungs- und Kostenrechnung

    Kostenarten-, -stellen- und -trägerrechnungen sind möglich – Ist und/oder Planrechnungen werden angeboten – eine max. 10-stufige Struktur der Kern – Kostenrechnungsbegriffe wird unterstützt – vielfältige Umlage- und Kalkulationsverfahren werden vorgehalten – Zeitaufschreibung - ein ausgereiftes flexibles Berichtswesen wird angeboten: Kostenbuchungen können als Kombi – Buchung mit der Haushaltsbuchung erzeugt werden und diese werden automatisch an die LKR weitergeleitet.

  • Zeitaufschreibung

    Für die in der Leistungs- und Kostenrechnung angeboten Umlage- und Kalkulationsverfahren, sowie für die Personalkostenberechnungen, steht eine ergänzende Zeitaufschreibungsfunktionalität zur Verfügung.

  • ...Funktionsbereiche